Ashoka Austria

A journey to release the creative power

Ashoka Austria! Wirklich wirklich tatkräftige Menschen, denen wir da begegnet sind. Eine Inspiration, alle getragen von der Begeisterung für Veränderung und dem Einsatz, drängende gesellschaftliche Probleme einer Lösung zu zu führen. Auch wenn das ein hartes „Geschäft“ sein kann. Auftrag, Commitment und Business sind klar. Und doch bedeutet Entwicklung auch immer innere Entwicklung und Veränderung. Am eigenen Weg wachsen und den eigenen Beitrag für das Gedeihen einer solchen speziellen Organisation immer wieder für sich zu klären, das erscheint mir unsausweichlich. Selbst- und Teamentwicklung und damit an organisationalen und zwischenmenschlichen Themen zu wachsen, sind hier teil der Business-Agenda. Das schafft den „Spielraum“, dass so eine Organisation gedeiht und ihrer ureigenen Evolution folgt, anstatt trendigen Modellen und Organisationskonzepten nachzulaufen.

Unser Zugang in diesem Prozess:

‘Magic happens when teams learn to be
greater than the sum of their parts, for this
is when they surprise themselves with what
they can co-create and achieve together.’

Ashoka, who?

Ashoka ist eine weltweit führende Organisation zur Förderung von Social EntrepreneurInnen. Ein globales Netzwerk mit starken regionalen Knotenpunkten, wie eben Ashoka Austria. Der Auftrag an mich und meine Kollegin Sylvia Brenzel von plenum: Das schöpferische organisationale, gemeinsame und individuelle Potenzial des Teams für die nächste gemeinsame Entwicklungsstufe freizusetzen. In einem Mix aus Coaching, Team- und Organisationsentwicklung in einem Zyklus über vier Monate hinweg, haben wir das Team begleitet. Es war ein wenig Achterbahn. So wie sich das für einen „guten“ Prozess oft gehört. Es gibt ups and downs. Alles gut somit, vor allem wenn gegen Ende des Prozesses sichtbar wird, dass die Weichen für die Zukunft gestellt sind.

Also: Ashoka! Die solltet ihr euch merken und freut euch, wenn ihr die Möglichkeit habt, Ashoka Austria kennen zu lernen.